sektoraler Heilpraktiker

Die gesetzliche Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (beschränkt auf Physiotherapie) nach § 1 Absatz 1 HeilprG ermöglicht es dem Physiotherapeuten, unabhängig von der ärztlichen Verordnung, also ohne Rezept, Patienten im physiotherapeutischen Bereich zu behandeln.

Der sektorale Heilpraktiker für Physiotherapie hat folgende Möglichkeiten:

  • Behandlung von Patienten ohne Umweg über die ärztliche Verordnung ( Direct Access )
  • eigenverantwortliche Erstellung von Diagnosen und die entsprechende Behandlung liegen in einer Hand
  • keine vorgeschriebene Therapieform, Behandlungsdauer oder Anzahl

Kostenübernahme

Die Kosten für die Behandlung eines sektoralen Heilpraktikers werde leider nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Falls Sie Sie Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse mit einer privaten Zusatzversicherung sind, haben Sie die Möglichkeit sich die Behandlungskosten erstatten zu lassen. Viele Krankenkassen bieten diese Möglichkeit relativ günstig an.

Als Mitglied einer privaten Krankenkasse können Sie sich die Behandlungskosten erstatten lassen. Wir erstellen Ihnen eine Rechnung entsprechend der Gebührenordnung ( GebüH ) für Heilpraktiker. Bitte prüfen Sie ob Ihr individueller Vertrag Heilpraktikerkosten übernimmt.